Ja, bitte senden Sie mir eine Erinnerungsmail, wenn das pushTAN-Verfahren verfügbar ist

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben für alle Banken werden wir Ihr iTAN-Verfahren (papierhafte iTAN-Liste) zum 13. September 2019 deaktivieren.

Sofern Sie das iTAN-Verfahren nutzen, beachten Sie die nachfolgenden Informationen zum TAN-Verfahren:

Ab 9. August 2019 werden wir Ihnen das pushTAN-Verfahren anbieten, welches Sie ab dem 13. September 2019 sowohl für die Anmeldung zum Fondsbanking als auch zur Freigabe von elektronischen Zahlungsvorgängen benötigen.

Sie können dann selbständig die Umstellung auf das pushTAN-Verfahren in Ihrem Banking Portal initiieren. Sie erhalten daraufhin innerhalb von 5 Werktagen von uns einen Aktivierungscode per Post zugeschickt. Detaillierte Informationen zur Aktivierung des pushTAN-Verfahrens erhalten Sie zusammen mit dem Aktivierungscode.

Die App „P-TAN der Fondsdepot Bank“ wird ab 9. August 2019 im Google Play Store sowie im App Store von Apple kostenfrei verfügbar sein.

Gerne informieren wir Sie per Mail, wenn die pushTAN-App zum Download bereitsteht und fügen Ihnen eine Beschreibung der ersten Schritte zur Umstellung bei.

Informationen nach Artikel 13 DSGVO
Wir sind verpflichtet, Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei uns aufklären:
Verantwortlicher:
Für die Datenerhebung und -verarbeitung Verantwortlicher ist die
Fondsdepot Bank GmbH
Windmühlenweg 12
95030 Hof

Zweck der Datenverarbeitung:
Wir verarbeiten Ihre Daten zur Abwicklung der E-Mail-Erinnerung zum Thema iTAN-Umstellung auf pTAN. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.
Kategorien von Empfängern:
Intern können Mitarbeiter des Marketings der Fondsdepot Bank GmbH auf die Daten zugreifen.
Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Datenlöschung:
Soweit keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist existiert werden die Daten gelöscht, sobald eine Speicherung
nicht mehr erforderlich ist. In Einzelfällen kann es zu einer längeren Speicherung von einzelnen
Daten kommen. Die Dauer der Speicherung richtet sich in diesen Fällen nach den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten
bspw. aus der Abgabenordnung (sechs Jahre) oder dem Handelsgesetzbuch (zehn Jahre).
Datenschutzbeauftragter
Bei Rückfragen rund um den Datenschutz können Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.
Sie erreichen ihn unter fodbdatenschutz@fondsdepotbank.de

Ihre Rechte:
Als betroffene Person haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen
Daten (Art. 15 DSGVO) sowie auf Berichtigung unrichtiger Daten (Art. 16 DSGVO) oder auf Löschung,
sofern einer der in Art. 17 DSGVO genannten Gründe vorliegt, z.B. wenn die Daten für die verfolgten
Zwecke nicht mehr benötigt werden. Es besteht zudem das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
wenn eine der in Art. 18 DSGVO genannten Voraussetzungen vorliegt und in den Fällen des Art. 20
DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit. Jede betroffene Person hat das Recht auf Beschwerde
bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten
gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt (Art. 77 DSGVO).